Welche Anzeichen von Depression gibt es bei Männern?

Männern-depression

Depressionen sind ein Thema, das nicht diskriminierend ist. Es betrifft Menschen aller Altersgruppen, Rassen, Ethnien und sogar Geschlechter. Die Anzeichen und Symptome einer Depression sind auf breiter Front ähnlich, jedoch können diese Zeichen und Symptome je nach Individuum unterschiedlich dargestellt werden. Frauen neigen dazu, in ihren Symptomen ausdrucksstärker zu sein und konzentrieren sich in der Regel darauf, wie sie sich fühlen. Sie könnten mehr über die körperlichen Symptome sprechen, die sie erleben. Kulturell gesehen fühlen sich Männer vielleicht nicht so wohl, wenn sie ihre Gefühle auf ähnliche Weise ausdrücken. In einigen Kulturen ist es für Männer weniger sozial akzeptabel, Probleme auszudrücken, aus Angst, als schwach angesehen zu werden. Stereotypen können Menschen, einschließlich Männer, in eine Kiste stecken, was es manchmal schwieriger, beschämender und noch ängstlicher macht, sich mit Fragen der psychischen Gesundheit zu befassen. Aus diesen Gründen kann es für die Menschen sogar schwierig sein, in sich selbst zu erkennen, dass es sich um eine Depression handeln könnte. Im Allgemeinen ist es wichtig, die Anzeichen und Symptome einer Depression zu verstehen. Während die meisten Anzeichen und Symptome für die meisten Menschen ähnlich sind, kann es hilfreich sein, genauer zu verstehen, wie Männer Zeichen und Symptome ausdrücken.

Häufige Symptome von Depressionen, die Männer veranschaulichen könnten, können sein:

  • Verlust des Vergnügens bei normalerweise angenehmen Aktivitäten
  • Aggressivität, Reizbarkeit und Wut
  • Gestörte Schlafgewohnheiten (mehr oder weniger als normaler Schlaf)
  • Veränderung des Appetits (zu viel oder zu wenig essen)
  • Müdigkeit (ständig müde oder erschöpft)
  • Sich apathisch fühlen
  • Issues mit sexuellem Verlangen und Leistung
  • Selbstmedikation (Konsum von Dingen wie Drogen, Alkohol oder Sex zur Bewältigung oder Taubheitsgefühl)
  • Akzeptanz des Risikoverhaltens
  • Gedanken an Selbstmord

Männer könnten Gefühle der Hoffnungslosigkeit und Wertlosigkeit erleben. Sie erleben vielleicht Selbstzweifel oder fühlen sich wie ein Versager. Sie könnten sogar Gedanken an Selbstmord erleben. Allerdings ist es in der Regel weniger wahrscheinlich, dass sie diese Gefühle ausdrücken. Für Männer kann es hilfreich sein, auf ihr Verhalten zu achten. Ihr Verhalten ist wahrscheinlicher, wo sich diese Symptome zeigen. Deshalb ist es wichtig, eine Beziehung zu jemandem zu haben, der im Verdacht steht, depressiv zu sein. Um Verhaltensänderungen zu erkennen, müssen bereits “normale” Verhaltensweisen bekannt sein, die eine Beziehung beinhalten. Diese Beziehung wird helfen, wenn man eine Person ermutigt, Hilfe zu erhalten. Unbehandelt kann Depressionen zu Selbstmord führen. Während Frauen mehr Selbstmordversuche unternehmen als Männer, sind Männer eher erfolgreich, weil sie dazu neigen, tödlichere Mittel einzusetzen. Wenn eine Person den Verdacht hat, dass ein Mann in ihrem Leben depressiv ist, ist es wichtig, dass sie ihn ermutigt, Hilfe zu holen. Es könnte die Befürchtung bestehen, dass es sie verärgert oder dass es zu aufdringlich ist. Durch das Vertrauen in die Beziehung und das Eintreten ist es jedoch möglich, ein Leben zu retten.

Therapie ist nicht etwas, das jeder gerne tut. Allerdings kann die Therapie Werkzeuge und Fähigkeiten bereitstellen, die Menschen helfen, Probleme wie Depressionen zu bewältigen. Es kann verlockend sein zu hoffen, dass Medikamente den “Fix” liefern. Die Entwicklung von Fähigkeiten und der Erwerb von Instrumenten kann jedoch eine Langzeitpflege ermöglichen, insbesondere wenn Medikamente nur so gut funktionieren. Für Männer kann es helfen, ihre Erfahrungen zu ermutigen, zu unterstützen und zu normalisieren, um mögliche Scham zu bekämpfen. Durch die Bereitstellung von Liebe und Unterstützung kann es ihnen helfen, wie den meisten anderen auch, den Mut zu entwickeln, die Hilfe zu erhalten, die sie brauchen.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here